U3 Springmäuse: 0,4 - 3 Jahre

U 3 Springmäuse: 0,4-3 Jahre
Behutsame Eingewöhnung

Erst wenn das Kleinkind eine sichere und verlässliche Bindung zu seiner Bezugserzieherin aufgebaut hat beginnt in kleinen Schritten die abschiedsbetonte Loslösung von den Eltern.

Soziales Miteinander

Fröhliche gemeinsame Erlebnisse vermitteln unseren Kleinkindern ein positives Gemeinschaftsgefühl und sie erleben sich gleichzeitig als wichtigen Teil ihrer Gruppe.

Körperpflege und Gesundheit

In liebevoller beziehungsintensiver Pflege begleiten wir die Kleinkinder in ihren Bedürfnissen nach körperlichem Wohlbefinden und emotionaler Sicherheit.
Auch schon unsere Kleinsten lernen u.a. mit häufigem Händewaschen für ihre Gesundheit zu sorgen.

Altersintegrierte Sprachförderung

In emotionaler Nähe fördern wir in unserer sprachanregenden Springmauswelt die Selbst- und Sprachbildungsprozesse der Kleinkinder.

Spielendes Lernen

Spielendes Lernen bedeutet lustvolle, ganzheitliche Selbstbildung der Kleinkinder. Mit natürlicher Neugierde lernt das Kleinkind über das eigenständige Spiel die Welt zu verstehen. Wir begleiten es dabei und folgen wertschätzend seinen individuellen Interessen.

Ganzheitliche Bewegung

Weil “ Freiheit“ in den ersten Jahren BEWEGUNG bedeutet sind unsere Spielräume von vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten geprägt. Abgesichert und begleitet können die Kinder bei uns ihren Körper ausprobieren und sich in ihren motorischen Fähigkeiten weiterentwickeln.

Ü3 Löwenzahngruppe: 3 - 6 Jahre

Ü3 Löwenzahngruppe: 3 - 6 Jahre

Gemeinsamer Start in den Tag – Tagesplan

Jeden Morgen erfahren die Kinder feste Strukturen, indem wir gemeinsam unseren Tag beginnen. Der Tagesplan bietet den Kindern Orientierung und schafft Sicherheit. Er dient zudem als wichtiges Ritual in unserem Gruppenleben.

Das Freispiel – Bildungsmittelpunkt für Kinder

Im „freiem Spiel“ wählen die Kinder ihren Spiel-/ Lernort sowie Spielkontakte nach ihren Interessen und Bedürfnissen selbstständig aus. Durch das kindliche Spiel erweitern die Kinder ihre Kompetenzen, wodurch ihre Entwicklung ganzheitlich angesprochen wird.

Zeit zur Erholung

Im Lese- / Ruhebereich „Traumland“ erleben die Kinder tagtäglich Entspannungsphasen.
Besonders gerne schauen sie sich Bilderbücher an, wodurch die Kommunikation in Form von Gesprächen untereinander angeregt wird. Ebenso folgen die Kinder Erzählungen und genießen dabei zugleich die emotionale Nähe zu uns Erziehern.

Entscheidungen treffen – Partizipation

„Den Kindern das Wort geben“. Die Kinder bekommen im Alltag viele Möglichkeiten sich aktiv an Entscheidungen zu beteiligen. Die aktive Teilhabe und Mitbestimmung stärken die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und es erlebt Wertschätzung.

Ein Ort zum Spielen und Lernen

Der Stuhlkreis nimmt einen festen Platz im Kindergartenalltag ein. Hier lernen die Kinder spielerisch neue Themen kennen, soziale Kompetenzen werden erweitert, gemeinsam singen wir Lieder und vieles mehr. „Der Stuhlkreis im Kindergarten ist einfach eine runde Sache“.

Lernen mit Kopf – Herz und Hand

Mithilfe unseren täglichen Beobachtungen bieten wir den Kindern bedürfnis-/und situationsorientierte Angebote / Projekte an, die sich an den Bildungsgrundsätzen NRW orientieren. Hierbei können die Kinder ihr bisheriges Wissen erweitern, neue Inhalte kennenlernen und ganzheitlich gefördert werden.

Dokumentation im Kindergarten – Portfolioarbeit

Gemeinsam mit den Kindern erarbeiten wir in der gesamten Kindergartenzeit ihr eigenes Portfolio. Die Bildungsarbeit ist sehr vielseitig und hält individuelle Erinnerungen und Erlebnisse über das Kind in Fotos, Kunstwerke sowie Lerngeschichten fest. Am Ende der Kindergartenzeit erhalten die Kinder das „Buch über mich“.

Ü3 Gänseblümchengruppe: 3 - 6 Jahre

Ü3 Gänseblümchengruppe: 3 - 6 Jahre

Rollenspiel

Das Rollenspiel öffnet die Tür zu einer Welt voller Wunder, Verzauberung, voller Mut und Spaß für Kinder!

Kneten- Formen- Gestalten

Die formbare Masse „Knete“ gibt den Kindern ein wunderbares Gefühl der Körpererfahrung: die taktile Wahrnehmung, die kleinen Hände und Finger werden feinmotorisch gestärkt und der Phantasie wird freien Lauf gelassen.

Kreativbereich

Mit den unterschiedlichsten Materialien- oft Stift- Pinsel- Farben, hier werden unsere kleinsten Künstler auf ihre Weise in ihrer Phantasie und Fingerfertigkeit (Feinmotorik) angesprochen und herausgefordert.

Konstruieren und Bauen

„Kinder sind die Baumeister und Architekten von Morgen J…“

Gestalterische Vorstellungen werden umgesetzt, Strategien entwickelt und das Erlebnis des „miteinander“ etwas „geschafft“ zu haben lässt unsere Kinder über sich hinauswachsen.

Altersintegrierte Sprachbildung

„Hören- lauschen- sehen“. Anhand von Bilderbüchern mit den Kindern ins Gespräch kommen, über die Bilder sprechen und den Kindern die Möglichkeit geben über eigene Erlebnisse und Erfahrungen zu erzählen.

„Sprache bildet- Bildung ist Sprache“.

Marien-Kindergarten Sünninghausen | Am Kirchplatz 8 | 59302 Oelde | Tel.: 02520. 1215